Lädt...
Händler aufgepasst!
Warnung!

Betrügerische Websites mit angeblicher Verbindung zu JFD im Umlauf.

Bitte achten Sie auf betrügerische Websites, die sich als Affiliates und / oder Partner von JFD ausgeben. Weitere Informationen finden Sie in der Liste der Websites, die behaupten, eine Verbindung zu JFD zu haben.

Weitere Informationen
by Andreas Bernstein

DAX mit Volldampf in der Spur

Dienstag gehörte den Bullen

 

 

Durch den Zugewinn von 236 Punkten hat sich der Deutsche Aktienindex eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Eröffnung war bereits fast das Tagestief und von diesem Niveau aus sah man den Markt weitestgehend nur im Anstieg inbegriffen:

DAX-Tendenz am Dienstag

 

Zwar verlief dieser Anstieg "nur" 150 Punkte entlang der gezeigten Trend-Tendenz, doch mit dem offenen GAP zusammen kam der Handelstag wie beschrieben auf 236 Punkte und der Monatsstart bereits auf rund 250 Punkte. Das GAP sehen Sie hier noch einmal explizit dargestellt:

GAP im DAX auf Unterseite

 

Damit rankt der Börsenmonat Februar nun bereits nach zwei Handelstagen solide in die Pluszone hinein und kann die Verluste aus Januar entsprechend ausgleichen.

Übergeordnet sind wir damit genau an einer anderen GAP-Kante, die uns vergangenen Donnerstag beschäftigte:

DAX an altem GAP der Vorwoche

 

Doch dieser Kurslücke widmen wir uns im Ausblick gleich ausführlicher.

Sehen Sie hier alle Eckdaten des Handelstages auf einen Blick:

 

 

Eröffnung

13.135,61PKT

Tageshoch

13.282,63PKT

Tagestief

13.131,07PKT

Vortageskurs

13.045,19PKT

 

 

Ausblick auf den Mittwoch im Trading

 

Das GAP ist sicherlich ein Faktor, der uns nun auf der Oberseite das nächste Signal im Trading bieten kann. Es gab in der Vorwoche zwei GAPs dieser Art, die in der Wochenend-Analyse entsprechend skizziert wurden (Rückblick):

DAX-GAPs in der KW 5/2020

 

Da wir nun an dem GAP aus der zweiten Wochenhälfte angekommen sind, sollte hier die Entscheidung fallen, ob dies im Markt als Widerstand gesehen wird, oder das nächste Kaufsignal darstellt.

13.280 würden dann aus meiner Sicht als letzter Trigger vor der oberen Range-Kante 13.330 im Markt stehen. Damit hätten die Bullen die alte Range im DAX ebenso